Texte aus dem Bilderbuch

Briefe und Erzählungen

von    Amalie Wissing    ab 1999

 

Painting ©reated by Marie-Denise Douyon

Compass Tuning Facts

Digital Painting ©reated by Amalie Wissing

Was soll ich mit dir machen, Tür?
Soll ich dich bewegen, stellen, restaurieren, zeigen, nutzen, pflegen, öffnen, halten, verwalten, funktionalisieren, tauschen, genießen, probieren, schließen, beschreiben, bewundern, erforschen, beweinen, mich an dich schmiegen, mit dir spielen, dich verstecken, fassen, befühlen, ein Haus dir bauen, einen Weg bepflanzen, kommen, gehen, dich im Wasser spiegeln, Elementen überlassen, ölen, weihen, segnen, singen, tanzen, dich begrüßrn, nehmen, tragen, dir zu Füßen liegen, dir zu essen geben, hast du Durst, willst ins Theater gehen, soll ich um dich weinen, dir erzählen, mich unter dir verkriechen, dich zum Lachen bringen, schönen Frauen zeigen, schaukeln, wippen, balancieren, auf eine Rutsche heben, fangen, mit dir schwimmen, tauchen, springen, in die Berge, in den Wald. soll der Mond dich spiegeln, willst du keine Tür mehr sein, lieber einen Lutscher, einen roten Schuh vielleicht, soll ich dir ein Brötchen backen, Verse schmieden, Federn wärmen, eine Tasse, einen Krug dir reichen, Pinsel, Staffelei oder bist du Violine, Flöte, Tamburin, eine Kesselpauke, eine rosarote Brille wäre schön, ein Vogelhäuschen auch, Spielzeug, eine Leiter, Wiege, Schirm, stell dir vor, einen Brunnen kann ich auch, eine Lampe, eine Glocke, oder willst du Schminke, kochen, würzen, haltbar machen, Kinder könntest du verhexen, Hasen jagen, schnupfig sein, soll ich zur Sonne sagen, schöner bist du nie und dem Regen stecken, dass er nichts als fällt, willst du blühen und verwelken, sein, was nichts als aus dem Takt zu kommen weiß, oder soll ich dir erzählen, was ich träume, Tür?
Tür der Türen, du bist schön. Ich rede schnell und du bewegst dich fort und hin und her mit tun-wir-mal-als-sei-nichts Miene, schelmisch elegant in Disziplin und leiser Kraft, seidenweich ist dein Geruch, ach, Duft, wie Fittiche so warm, sprichst mir aus der Seele, Licht im Flügel einer Taube und mein Herz, will fliegen, hoch und weit. Du streifst mich, willst erwidern, bleib doch, wenn du kannst? Hier hat kein Geheimnis Platz.
Laß dich küssen, Tür, und streicheln, sanft und zart, lass die Saiten klingen, klüger als geträumt nimm mich in die Arme, wieg mich in Sicherheit, heb mich aus den Angeln, komm!
Tür? Ist die nicht gut? Warum quietschst du so?

view all cooperating artists